Kategorien
Fotoreportage

Demonstrieren zu Zeiten von Corona

Was, wenn während einer globalen Viruskrise ein sich lange füllendes Fass überläuft? Mit dem schrecklichen Tod von George Floyd durch einen Polizisten in den USA sind weltweit Protestbewegungen gegen Rassismus laut geworden. Der „White Supremacy“ (weissen Vorherrschaft) soll endlich ein Ende gesetzt werden. Auch in der Schweiz, denn auch hier gehört Rassismus leider zum Tagesgeschäft. Bei einer Thematik, die so viele Menschen bewegt, so viele Menschen negative Erfahrungen gemacht haben und es einfach genug ist, gerät auch ein Virus plötzlich in den Hintergrund. Am Samstag 13.06.2020 sind in der ganzen Schweiz tausende Menschen auf die Strasse gegangen, um gegen Rassismus, die weisse Vorherrschaft und Polizeigewalt friedlich zu demonstrieren.

Eine Fotoreportage von der Black Lives Matter Demonstration in Bern.
Fotos: Nicola Fischer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.